· 

Haben Sie schon einmal ihre Seele verkauft?

Haben Sie schon einmal ihre Seele verkauft?

Und wenn ja, was haben Sie dafür bekommen?

 

Das man seine Seele bei Ebay verkaufen kann ist nicht möglich, es verstößt dort gegen die aktuellen Geschäftsgrundlagen. Eine derartige Verkaufs-Auktion wurde einst abgebrochen.

 

Bleibt also die Frage zu klären wie und an wenn man seine Seele verkaufen kann? Wer interessiert sich schon für unsere Seelen außer vielleicht der Teufel. Und schließen wir nicht allzu gerne faustische Pakte zum eigenen vermeintlichen Vorteil?

 

Ist es unsere Habsucht, Gier oder die Eitelkeit die uns dazu verleitet mit ihm und seine Mittelsmänner ins Geschäft zu kommen? Welche menschlichen Schwächen und Laster liefern uns ihm aus? Tun wir nicht manchmal alles um einer Person zu gefallen oder zu einer Gruppe dazuzugehören? Welchen Teil unserer Seele sind wir bereit dafür preis zu geben?

 

Kennen sie das Gefühl ihre Seele verkauft zu haben? Und wenn ja, was haben Sie getan um sie zurück zukaufen können?

 

In Stevensons Roman der Flaschenteufel begegnet dem Protagonisten das Verführerische, das sein persönliches Glück mit dem potentiellen Verlust des Seelenheils einhergehen lässt. Ist es Anfangs der Wunsch nach Reichtum der ihn den Pakt schließen lässt ist er gegen Ende des Romans sogar bereit sein Seelenheil aus Liebe zu opfern? Wird Stevenson das Seelenheil seines Protagonisten noch retten können?

 

Und was erfahren wir, wenn wir den Roman auf Seelenreisen erkunden? Das erfahren Sie im kommenden Seminar aus der Reihe: "Vom Geist der Literatur".

 

Meine Empfehlung:

Der Flaschenteufel / Der Flaschenkobold

 

"Das Original des Flaschenkobolds schrieb Stevenson, der von 1890 an bis zu seinem Tod (1894) auf Samoa lebte, in der zeitgenössischen samoanischen Sprache. Er wurde daraufhin von den Einheimischen auch mit „Tusitala“ („der Erzähler“) betitelt. Der Flaschenkobold ist in deutschen Übersetzungen zuerst als Das Flaschenteufelchen (Insel-Bücherei 302, mit Holzstichen von Hans Alexander Müller, 1925), dann als Der Flaschenteufel (Hamburg 1926) aufgelegt worden."

zitiert aus Wikipedia

Robert Louis Balvour Stevenson

 

"(* 13. November 1850 in Edinburgh; † 3. Dezember 1894 in Vailima, nahe Apia, Samoa) war ein schottischer Schriftsteller des viktorianischen Zeitalters. Stevenson, der an Tuberkulose litt, wurde nur 44 Jahre alt; jedoch hinterließ er ein umfangreiches Werk von Reiseerzählungen, Abenteuerliteratur und historischen Romanen sowie Lyrik und Essays. Bekannt geworden sind vor allem der Jugendbuchklassiker Die Schatzinsel sowie die Schauernovelle Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde, die sich dem Phänomen der Persönlichkeitsspaltung widmet und als psychologischer Horrorroman gelesen werden kann."

zitiert aus Wikipedia

 

Der Bereich des Okkulten

Kann man seine Seele wahrhaftig verkaufen?

Mit dem Phänomen der "verkauften Seele" betreten wir den Bereich des Okkulte. Hier ist die dunkle Seite spiritueller Möglichkeiten zu Hause. Hier begegnen wir Seelen in Ketten, besetzte Seelen, verführte Seelen, verlorene Seelen, ... hier regiert eine Graue- und Schwarze Magie und führt uns in eine geistige Knechtschaft. 

 

Wer sich hier nicht auskennt, geht den Seelenfängern auf dem Leim, verirrt sich im Dickicht unüberschaubarer Glaubenssysteme, verliert den Boden unter den Füßen, ....

 

Diesen Bereich sollte man nach Möglichkeit nicht betreten. Also passen sie bitte auf Ihre Seele auf. Ich besitze keine große Lust mich in diesem spirituellen Darknet zu bewegen.