Das Saxophon und die Seele der Musik

Gestern Abend wandten wir uns in der Seele der Musik zum ersten Male nicht einem Komponisten sondern einem Musikinstrument zu.

 

Das Saxophon (bzw. Saxofon) ist ein Musikinstrument und gehört zur Familie der Holzblasinstrumente. Es wurde 1840 vom dem Belgier Adolphe Sax erfunden, weil es keine tief und gut klingender Holzblasinstrumente gab. Doch erst mit dem Aufkommen des Jazz begann der eigentliche Siegeszug dieses Instruments. Aus dem Jazz ist das Saxophon nicht mehr wegzudenken. In der klassischen Musik wird das Saxophon vor allem als Soloinstrument eingesetzt. Im Sinfonieorchester findet man es eher seltener.

 

Vor kurzem hörte ich im Radio eine klassische Interpretation einer Opernarie von Grover Washinton jr., bei der das Saxophon die menschliche Stimme ersetzte. Mir gefiel es.