· 

Sternentaler

"Es war einmal ein kleines Mädchen, dem war Vater und Mutter gestorben, und es war so arm, dass es kein Kämmerchen mehr hatte, darin zu wohnen, und kein Bettchen mehr hatte, darin zu schlafen, ..."

 

So beginnt das Märchen Sternentaler der Gebrüder Grimm. Und wie die meisten Leser sicherlich noch wissen: Das Wenige, dass das Kind dennoch besaß gab es noch "Bedürftigeren". Am Ende erfolgt himmlische Lohn in Realtime und harter Währung. Dies ist ein Märchen, dass gut in die Adventszeit passt. Den jetzt vor Weihnachten  werden wir traditionell vielfach aufgefordert  für Bedürftige zu spenden. Können wir himmlischen Lohn erwarten?

 

Gestern im Mülheim am 1. Advent begegnete uns das Märchen Sternenentaler auf Morgana´s Märchenweg und verband sich mit anderen Aspekten unserer diversen Ausbildungen zu einem Seminar mit dem Ausbildungsziel: Engel-Medium. Die himmlische Protagonisten: Hilarion, St. Germain und Erzengel Gabriel begleiteten uns durch den spirituellen Lernprozeß.