Und was kommt danach?

Jeder hat sicherlich zu der einführenden Frage eine eigene Meinung. Über den verstorbenen Physiker Stephen Hawking erfahren wir in der Zeit:

 

"Angst vor dem Tod hatte er nicht. Ein Jenseits allerdings hielt Hawking für ausgeschlossen. "Ich sehe das Gehirn als einen Computer an, der aufhört zu arbeiten, wenn seine Einzelteile nicht mehr funktionieren", sagte er der Zeitung "The Guardian". "Es gibt kein Leben nach dem Tod für kaputte Computer; das ist ein Märchen für Leute, die Angst im Dunkeln haben.""    

 

http://www.zeit.de/news/2018-03/14/ende-eines-gehirn-computers-stephen-hawking-und-der-tod-180314-99-471779

 

Wie aber würden Sie diese Frage beantworten? Gibt es für Sie ein Jenseits und wenn ja wie sieht es aus? Für die, die an ein Jenseits glauben, stellt sich logischer Weise auch die Frage, ob man im Diesseits schon etwas für das Leben im Jenseits tun kann? 

  

Ein Essay zu diesem Thema

Download
Spirituelle Sterbe- und Trauerbegleitung
Gauben Sie an ein Leben nach dem Tod? Ein Essay rund um das Thema: "Tod und was dann?"
Sterbebegleitung (1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 949.2 KB